August 2014 archive

Jquery-Mapael zur Visualisierung von Netzwerken

Um verschiendene Datenquellen in einer Network-Map zusammen zu fassen, bedarf es mehrerer Schritte.

  1. Datenquellen identifizieren
  2. Schnittstellen / APIs identifizieren
  3. Daten zusammen fassen in einem GUI

Als Datenquellen möchte ich SevOne und CA Spectrum verwenden.
Deren APIs kenne ich und kann ich auch einfach nutzen
Zur Visualisierung werde ich zu eigenen Libraries greifen. Eine dieser wird Mapael sein, welche ich umfassend erweitert habe. Hier ein Video des Dummys – ohne reale Daten:

Video: Jquery-Mapael for Network-Visualization

Hier zu der Online-Demo: Demo

Zum Schluss kann man diese Web-basierte Map dann mittels AppBoard / enPortal von edge Technologies wieder Mandantenfähig anderen Usern zur Verfügung stellen, so dass auch Enterprise-Kunden diese Lösung verwenden können.

Die original Mapael-Library findet man unter: http://www.neveldo.fr/mapael/

Viel Spaß beim Video oder der Demo

Update: 18.August 2014:
Um die MAPs in PDF-Dokumente direkt Serverseitig transferieren zu können, gibt es nun auch einen Weg, -> einfach per PhantomJS konvertieren.
PhantomJS ist ein headless Browser, -> also ohne grafische Ausgabe. Diese intern berechnete Bildschirmdarstellung kann aber bei Bedarf in eine  PNG- oder PDF-Datei umgeleitet werden.
Somit können auch auf Javascript / JQUERY etc. basierende Webseiten als Grafik oder PDF gespeichert und somit in ein klassisches Reporting, -> Verschicken von PDF-Reports integriert werden.
Phantom-JS steht für MacOSX, Windows und Linux als auch als Sourcecode zur Verfügung

Somit sieht es für Mapael wie folgt aus:

  • Responsive: yes
  • dynamic resizing: yes
  • html5: yes, workaround for IE via VML
  • Flash needed: no
  • Integration in Reporting: via PhantomJS

Gibt es alternative Map-Libraries wie Leaflet.js, welches sich Openstreetmap oder anderen Kartendiensten bedient und somit wesentlich mehr transfervolumen hervorruft oder jVectorMap, welches ähnlich wie Mapael gebaut ist, aber noch mehr Karten beinhaltet.

http://jvectormap.com/ -> Wird auch eingesetzt für Unwetterwarnungen bei der Tagesschau-Online. Die Karten lassen sich in 1-2 Stunden jeweils auch in eine Mapael-Karte konvertieren. Die Funktionen ähneln den von Mapael, bieten aber nicht ganz die Flexibilität wie Mapael.
jVectorMaps werden auch zur Generierung der Maps in Kibana verwendet. Dort liegen die Maps dann im Ordner /app/panels/map/lib/
Falls jemandem in Kibana noch eine MAP fehlt, man kann sehr einfach die jVectorMaps zu Kibana hinzufügen. By Default kennt Kibana aktuell nur World, USA, Europe, – das ist mal wieder nur die westliche Sicht der Erde :-(

http://leafletjs.com/ -> Etwas “fetter” und präzizer bei der Darstellung, aber nicht für meinen Anwendungsfall

Falls jemandem noch eine Idee fehlt und denkt, dass die Hersteller so etwas schon in ihre Tools lange eingebaut hätten, der Atlas von Arbor Networks wäre auch prädestiniert um diese Libraries zu nutzen *-) … hier gibt es online nur die frei einsehbare HTML2-Version mit Tabellen und Text. … werde mir mal überlegen, ob ich diese nicht dynamisch für meine Demo anzapfen kann. *-)